Kontakt

Chelat-Therapie



Die EDTA-Chelat-Therapie oder Klinische Metall Toxikologie eröffnet neue Wege in der Behandlung aller degenerativen Erkrankungen und verhindert vorzeitiges Altern.

„60 Prozent aller chronischer Krankheiten werden durch Schwermetalle ausgelöst!”



Indikationen

  • Schwermetallvergiftungen
  • Allgemeine Arteriosklerose
  • Demenz
  • Morbus Alzheimer
  • Morbus Parkinson
  • Koronare, zerebrale und periphere Gefäßschäden
  • Chronisches Müdigkeits-Syndrom
  • Fibromyalgie
  • Arthrose, Arthritis
  • Sklerodermie
  • Neurodermitis
  • Multiple Umweltbelastungen
  • Impotenz
  • Neurodegenerative Erkrankungen
  • ADHS
  • Burnout-Syndrom etc.
  • Degenerative Augenerkrankungen

Frauen mit Kinderwunsch sollten vor der geplanten Schwangerschaft eine Schwermetall-Ausleitung durchführen lassen. Aus Liebe zum Kind! - Hier beginnt Prävention

Bei Patienten, welche Amalgam-Füllungen haben oder hatten, ist die Chelat-Therapie als Prävention und Behandlung daraus entstandener Erkrankungen besonders angezeigt.



Information zur Chelat-Therapie

Das Wort Chelat ist abgeleitet von dem griechischen Wort Krebsschere oder Krebszange. Chelatbildner sind Kompelxe, die Metalle schnappen, sie in eine stabile (heterocyclische) Ringstruktur einschließen, sie an weiterer radikaler Aktivität hindern und sie auf natürlichem Wege zur Ausscheidung bringen.

EDTA-Chelat-Therapie ist ein ambulantes Heilverfahren, bei dem die synthetisch hergestellte Aminosäure Ethylene Diamine Tetra Acetic Acid (EDTA) zusammen mit Mineralien, Vitaminen und Aminosäuren als intravenöse Infusion über ca. 3 Stunden verabreicht wird. Während die Infusionslösung langsam durch die etwa 400.000 km Blutgefäße zirkuliert, werden Metall-Ionen zusammen mit Bestandteilen der Plaques gebunden, in eine stabile Ringstruktur eingeschlossen und über die Nieren ausgeschieden. Daraus definiert sich die Notwendigkeit einer ausreichenden Nierenfunktion. Labor- und klinische Untersuchungen sind vor und begleitend zur Chelat-Therapie notwendig.

Die Chelat-Therapie ist eine Therapie mit Metall bindenden Komplexen (Chelatoren). EDTA besitzt eine Bindekapazität für Schwermetalle wie Blei, Kadmium, Quecksilber, Silber, Nickel, Arsen etc. und auch für Leichtmetalle wie Aluminium.

Wir entfernen toxische Metalle - das ist Alles.

Gefolgt von einer Kaskade von Nutzen für den Patienten.

  • Wir reduzieren die Pathologie der Freien Radikale
  • Wir therapieren die durch Freie Radikale entstanden chronischen Krankheiten und
  • wir beugen der Entstehung degenerativer Krankheiten vor.



Was sind freie Radikale?

Ein Freies Radikal besitzt ein ungepaartes Elektron in der Außenschale des Atoms und ist dadurch äußerst instabil und reagiert praktisch unverzüglich kaskadenartig mit jeder Verbindung in seiner Umgebung. Das zerstörerische Werk der Freien Radikale verursacht ALLE chronischen Erkrankungen.

Freie Radikale sind explosionsartig schnell chemisch-reaktionsfähige Moleküle. Sofern sie nicht kontrolliert werden, schädigen sie die Zellmembranen und alle biologischen Strukturen durch oxidativen Stress.

Die Bildung von Freien Radikalen ist aber auch ein physiologischer Prozess und entsteht als Nebenprodukt des Sauerstoff-Stoffwechsels. Zur Abwehr von Bakterien benötigen wir sogar Freie Radikale. Normalerweise sind unsere Zellen gegen den Angriff Freier Radikaler durch ein komplexes zelluläres antioxidatives Entgiftungssystem geschützt. Wenn dieses System überfordert ist, kommt es zu Oxidativem Stress, der unsere Zellen, die Mitochondrien und alle biologischen Systeme zerstört.



OXIDATION > Krankheit / vorzeitiges Altern

Neben den bekannten Risiken für die Entstehung der Arteriosklerose, wie Bluthochdruck, Rauchen, Stress, Fettstoffwechselstörungen, Diabetes mell., Fehlernährung, Bewegungsmangel etc. ist die Oxidation des LDL in der Gefäßwand der Arterien bei der Bildung von Plaques immer beteiligt. Oft treten Beschwerden erst dann auf, wenn ein Gefäß bereits 70 - 90% verschlossen ist.



„Du bist so alt wie deine Blutgefäße”

Bei der Chelat-Therapie werden arteriosklerotische Plaques abgebaut, die Arterien werden wieder flexibler, Umgehungskreisläufe gebildet und der Blutfluss verbessert.

Durch Plaquebildung kommt es zu Gefäßverengungen und zu Durchblutungsstörungen. Vergrößern wir den Durchmesser der Gefäße um nur 19%, bewirkt das eine Verdoppelung der Durchblutung (Hagen-Poiseulle'sches Gesetz).
Studie Hancke & Flytie, Dänemark (Jav.Med.1993)

  • Bei 58 von 65 Patienten auf der Warteliste für eine Bypass-Operation konnte der Eingriff unterbleiben
  • Bei 24 von 27 Patienten auf der Warteliste für eine Amputation konnte das Bein erhalten bleiben


Bei Arteriosklerose in einem Bereich des Körpers muss davon ausgegangen werden, dass es Überlappungen gibt und dass auch in anderen Regionen des Körpers Probleme bestehen.

Bei der Bypass-Operation werden nur einige Zentimeter des verschlossenen Blutgefäßes „überbrückt” - was in vielen Fällen das Leben des Patienten retten kann - jedoch wird durch die OP nur jeweils die Ausprägung der Erkrankung behandelt. Es wird am Symptom kuriert. Mit der MgEDTA Chealt-Therapie kann jedoch oft eine OP vermieden werden.



"Nach der Bypassoperation ist vor der Bypassoperation"

Bypässe und Stents können sich wieder verschließen - Chelat-Therapie hilft dabei, sie offen zu halten und dadurch die Erfolge der Eingriffe zu erhalten.

Wichtige Anmerkung: Notwendige und lebensrettende Operationen werden von mir niemals verhindert. Vor der Therapie steht immer eine Risikoanalyse.

Strömung ist Leben!



Wie viele Chelat-Therapien sind notwendig?

Es kommt auf die vorliegende Erkrankung an.

Schwermetallausleitungen werden anhand von Blutanalysen kontrolliert.

Für die Behandlung degenerativer Gefäßerkrankungen ist meist eine Serie von 20 bis 30 Infusionen notwendig. Um den Behandlungserfolg zu erhalten, empfiehlt sich anschließend eine Infusion pro Monat.

Bitte bedenken Sie, dass eine chronische Erkrankung sich langsam über Jahre entwickelt und daher auch eine Zeit der „Entwicklung” notwendig ist.

Bei jungen Patienten besteht die Entgiftung durch die Therapie mit Kapseln, Zäpfchen und Injektionen verschiedener Chelatoren und ist in der Regel nach kürzerer Zeit abgeschlossen.

Die zwingend notwendige Versorgung bei jeder Art von Chelat-Therapie ist die Substitution essentieller Mineralien, Spurenelementen und Vitaminen, damit die Enzymsysteme aktiv bleiben und das Immunsystem nicht geschwächt wird. Eine unterstützende positive Lebensführung, gute Ernährung, ausreichend Bewegung und Stressmanagement tragen zum Erfolg bei.



Anmerkung

EDTA-Chelat-Therapie wird seit über 50 Jahren weltweit erfolgreich praktiziert.

Als certifizierte Chelat-Therapuetin DACT wird diese von mir streng nach den Internationalen Richtlinien durchgeführt. Qualität bietet Ihnen Sicherheit und Erfolg!

Weitere Informationen finden Sie auf der Website: www.chelattherapeuten.com und www.chelat.biz